Follower

Montag, 15. Mai 2017

Rezension: Nach der Party


Rezension:

Nach der Party

Titel: Nach der Party
Autor: A. Beatrice DiSclafani  
Seiten: 400
Sprache: Deutsch
Verlag: C. Bertelsmann Verlag
Art: Belletristik
Preis: 19,99€
ISBN: 978-3570103081

Inhalt:
Texas in den 1950er Jahren: Joan Fortier ist das Epizentrum der Welt der Schönen und Reichen von Houston. Groß, blond, atemberaubend schön und unabhängig, zieht sie alle Blicke auf sich. Jeder Mann scheint sich nach ihr zu verzehren, jede Frau ihr nachzueifern. Texas ist in diesen Tagen eine starr geordnete Welt. Das Geld sprudelt hier wie das Öl aus den Fördertürmen, aber Freiheit, Macht und Einfluss haben nur die Männer. Was aber, wenn eine Frau sich aus der Norm bewegt? Und wie wirkt sich das auf ihre beste Freundin aus? Cece Buchanan ist Joans Freundin seit Kindertagen. Sie hat sich der glamourösen Freundin verschrieben, mit Haut und Haaren. Früh verwaist, sehnt Cece sich nach Zuneigung und Anerkennung und lebt als Ehefrau und Mutter die Rolle, die Frauen in dieser Welt zugestanden wird. Doch in ihrer Verschworenheit mit Joan wird sie deren Komplizin und Zeugin ihrer Eskapaden, die bis an den Rand der Selbstzerstörung gehen. Bis Cece eine Entscheidung treffen muss mit Folgen für sie beide ….

Meine Meinung:
Das Cover finde ich zwar schlicht, geheimnisvoll, wunderschön und ansprechend.
Durch diese Sprünge wird die Geschichte nach und nach aufgerolt.
Ich finde es toll das in dem Buch die Glitzer- und Glamourwelt hinterfragt wird und das der Autorin so toll gelungen ist.
Ich gehe dem Buch: 5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen