Follower

Sonntag, 24. Dezember 2017

Rezension: Winterhochzeit


Rezension:



Titel: Winterhochzeit
Autor: Elin Hilderbrand
Seiten: 304
Sprache: Deutsch
Verlag: Goldmann
Art: Roman
Preis: 10,00€
ISBN: 978-3442486540

Inhalt:

Kaminfeuer, Eisblumen und Plätzchenduft – im »Winter Street Inn« auf Nantucket hat die schönste Zeit des Jahres begonnen. An Weihnachten kommt die Familie Quinn hier traditionell zusammen, um gemeinsam zu feiern. Nach turbulenten Zeiten steht dieses Jahr ein ganz besonderes Fest an, denn Kevin, Sohn von Familienoberhaupt Kelley und seiner Ex-Frau Margaret, wird an Heiligabend endlich seine Freundin Isabelle heiraten. Doch ein Blizzard unbekannten Ausmaßes rückt näher. Kann die Hochzeit stattfinden, wenn die Insel droht, in Schneemassen zu versinken? Noch kann keiner ahnen, dass der Sturm das größte Geschenk von allen bringen wird ...

Meine Meinung:
Man kommt nicht richtig in Weihnachtsstimmung da die Geschichte leider schon im Frühling beginnt.
Am Ende wurde Weihnachten noch mal etwas aufgegriffen, dies reicht mir allerdings nicht für ein Weihnachtsbuch. Das ist echt schade da die Geschichte an sich nicht schlecht ist, sondern für ienen gemütlichen Abend perfekt. Die Geschichte ist sehr leicht und lässt sich so gut entspannt lesen.

Generell wirkten die Personen auf mich auch eher oberflächlich gehalten und ich konnte mich hier jetzt nicht wirklich mit diesen anfreunden. Dennoch gab es Abschnitte, die ich sehr interessant fand. Es ist nämlich so, dass eine der Personen ihr Liebesglück finden wird und das fand ich irgendwie ganz nett.

Der Schreibstil war dennoch sehr flüssig und locker. Das Buch hat ja relativ wenige Seiten und man ist recht schnell damit durch.

Das Cover ist ja der Hammer. Ich finde das so niedlich und Liebevoll gestaltet.

Ich gehe dem Buch: 3 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen